Topbanner

Szenisches Gestalten (nicht einbringungsfähig) wpfszenischesgestalten

Beim Szenischen Gestalten geht es in erster Linie darum, Spielszenen herzustellen. Das soll über das szenische Spiel, also über Theaterarbeit passieren.

Da die Schülerinnen und Schüler selbst etwas erarbeiten sollen, ist der Kurs sehr stark durch persönliches Engagement geprägt und der Schwerpunkt liegt auf dem Ausprobieren und der Praxis.

Ziel ist es in erster Linie, dass sich die Schüler mit der Rolle des Szenischen Gestaltens in einigen berufsspezifischen Aufgabenfeldern der Sozialen Arbeit auseinandersetzen. Sie erfahren dabei, dass es möglich ist, mit Theater verändernd oder stabilisierend auf die Befindlichkeit von Menschen einzuwirken und erwerben Kompetenzen, andere zu einem zielbewussten Umgang mit Szenischem Gestalten anzuleiten.

Was erwartet Sie?

  • Theaterarbeit
  • Grundlagen der Theaterarbeit (Teambildung, Körperarbeit, Raumnutzung, Stimmschulung, Improvisationstheater...)
  • Entwicklung von Spielszenen (thematisch gebunden oder an Texten orientiert)

Ziel des Jahres ist eventuell die Aufführung eines Musicals in der Luitpoldhalle

Wer kann das Wahlpflichtfach wählen?

Alle, die Interesse am Theaterspiel haben und sich trauen, vor einem kleinen Publikum aufzutreten. Erfahrungen werden nicht vorausgesetzt, sondern nur ein bisschen Mut, viel Neugierde und die Bereitschaft Dinge auszuprobieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.