Topbanner

Internationale Politik

Das Fach „Internationale Politik“ richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die sich mit den Prozessen, Strukturen und Entwicklungen weltpolitischer Ereignisse und Institutionen befassen wollen. Konkret soll in diesem Fach diskutiert werden, wie internationale Organisationen, z.B. die NATO, die UNO oder auch Nichtregierungsorganisationen wie Amnesty International oder Greenpeace, aufgebaut sind und in Bezug auf aktuelle Ereignisse und Krisen arbeiten. Dabei gilt es anhand historischer und aktueller Begebenheiten zu untersuchen, welchen Einfluss die Akteure der internationalen Politik auf das eigene Land und die eigenen Lebensumstände hatten bzw. haben. Das Ziel ist es, ein vertieftes und objektives Verständnis dafür zu entwickeln, wie die politische Zusammenarbeit, aber auch die Konfrontationen, auf internationaler Ebene ablaufen und gemeinsam Zukunftsaussichten oder Lösungsstrategien zu diskutieren.

Was erwartet Sie?

Inhalte zu(r)

  • den wesentlichen Akteuren der internationalen Politik (z.B. einzelne Staaten, UNO, NATO, EU, Nichtregierungsorganisationen)
  • den theoretischen Grundlagen der internationalen Politik
  • aktuellen Machtverteilung in der Welt, z.B. Bündnispolitik
  • Herausforderungen der internationalen Politik im 21. Jahrhundert (Terrorismus, Menschenrechte, nukleare Bedrohungslage, Migration, Naher und Mittlerer Osten, Osteuropa und Russland
  • Deutschlands Rolle in Europa und der Welt, Deutschlands außen- und sicherheitspolitische Interessen, Erwartungen an Deutschland
  • Auswirkungen der internationalen Politik auf die eigene Person
  • Krieg und Frieden: Rüstung und Abrüstung, Abschreckung und Entspannung, Chancen von Diplomatie und Friedensmissionen, Konfliktprävention

Folgende Fragestellungen sollen unter Berücksichtigung aktueller Beispiele diskutiert und bewertet werden:

  • Was ist Macht? Wer hat Macht? Warum hat dieser Staat, diese Organisation oder diese Person Macht und wie wird sie eingesetzt?
  • Welche Chancen und Risiken hat eine Welt, in der Macht (un)gleich verteilt ist? 
  • Wie gelingt die Schaffung von Sicherheit in einer multipolaren Welt, Armut, Terrorismus, Migration und Fluchtursachen, religiöser Fundamentalismus und Nationalismus, Klimawandel, Rückkehr des Kalten Kriegs, nukleare Aufrüstung, zerfallende Staaten und Nation Building?
  • Wieso und inwieweit betrifft mich und mein Umfeld internationale Politik überhaupt? In diesem Zusammenhang wird auch auf die Macht der Medien, insbesondere sozialer Netzwerke wie Twitter, eingegangen werden.

Die Inhalte, z.B. die Auseinandersetzung mit bestimmten Staaten, Ideologien und Organisationen, werden den Wünschen der Schülerinnen und Schüler angepasst.

Vorkenntnisse sind nicht unbedingt notwendig; erwartet wird die Bereitschaft, sich aktiv an Plan- und Rollenspielen sowie Pro- und Kontra-Debatten zu beteiligen. Das Fach bietet auch Einheiten in englischer Sprache; Englisch wird vor allem bei Originalquellen (z.B. Reden, Videos oder Filmen) zum Einsatz kommen.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Fach Internationale Politik:

  • Bereitschaft der täglichen Lektüre internationaler Medien zu politischen Themen.
  • Bereitschaft zur Teilnahme an einem Wochenendseminar bei der UN (WIEN)/ Bundeswehr

Ansprechpartner: Gerhard Gack

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.