Topbanner

An der FOS in Freising werden folgende Ausbildungsrichtungen angeboten:

Technik

Diese Fachrichtung ist speziell dafür ausgelegt, die Grundlage für ein anschließendes Studium in einer technischen Fachrichtung wie Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik oder Architektur an einer Fachhochschule zu schaffen.
Prüfungsfächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik und als Profilfach Physik.

Während der 11. Klasse findet die fachpraktische Ausbildung statt. Sie wird in den schuleigenen Metall- und Elektrowerkstätten absolviert. In einer Hälfte der Praktikumszeit lernt man Metallbearbeitung, in der anderen Hälfte Elektrotechnik und Elektronik. Jeden Freitag während des Praktikums hat man in der Regel Schulunterricht.

Die komplette Stundentafel finden Sie hier.

Sozialwesen

Die Fachrichtung Sozialwesen bereitet auf ein Studium an Fachhochschulen in Richtung Soziale Arbeit, Pflegemanagement oder Sozialwirtschaft vor.
Prüfungsfächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik und als Profilfach Pädagogik/Psychologie.
Während der 11. Klasse wird die fachpraktische Ausbildung (fpA) in den Einsatzbereichen Pflege und Erziehung vor allem in Krankenhäusern, Altenheimen und Kindergärten durchlaufen.

Die komplette Stundentafel finden Sie hier.

Wirtschaft

Die Fachrichtung Wirtschaft ist ausgelegt für das weitere Studium an Fachhochschulen in einer kaufmännischen Fachrichtung wie Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen.
Prüfungsfächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik und als Profilfach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen.
Während der 11. Klasse findet die fachpraktische Ausbildung (fpA) statt, in der man die verschiedenen Vorgänge der Wirtschaft in Unternehmen und Behörden außerhalb der Schule kennen lernt.

Die komplette Stundentafel finden Sie hier.

Internationale Wirtschaft

Die Schwerpunkte der neuen Ausbildungsrichtung Internationale Wirtschaft liegen in den Fächern „Internationale Betriebs- und Volkswirtschaftslehre (IBV)“, „International Business Studies (IBS)“, das bilingual unterrichtet wird, einer verpflichtenden zweiten Fremdsprache (Französisch oder Spanisch) sowie Rechtslehre und Naturwissenschaften, ergänzt um profilvertiefende oder profilerweiternde Wahlpflichtfächer. Die fachpraktische Ausbildung der 11. Klasse wird in zwei Praktikumsstellen vorzugsweise in internationalen Unternehmen absolviert.

Viele Unternehmen sind gerade in unserer Wirtschaftsregion bereits global ausgerichtet und agieren weltweit. Immer mehr Betriebe – auch kleine und mittelständische – stellen sich international auf. Die daraus resultierenden Aufgaben erfordern ein tiefes Verständnis für globale Wirtschaftsbeziehungen und die Fähigkeit, mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren und arbeiten zu können. Die Ausbildungsrichtung „Internationale Wirtschaft“ bereitet zielgerichtet auf eine entsprechende berufliche Karriere sowie auf die zahlreichen Hochschul-Studiengänge mit internationalen und interkulturellen Schwerpunkten vor.

Da in keinem profilbildenden Fach bestimmte Vorkenntnisse vorausgesetzt werden, steht diese neu eingerichtete Ausbildungsrichtung allen Schülerinnen und Schülern der Realschulen, Mittelschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien gleichermaßen offen

Die komplette Stundentafel finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen