Topbanner

Erreichbarkeit während der Sommerferien

  • Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag, 30.7.2018 durchgehend von 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Dienstag, 31.7.2018 bis Freitag, 3.8.2018 von 8:00 Uhr bis 13 Uhr

Montag, 3.9.2018 bis Freitag, 7.9.2018 von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr

  • Telefonisch sind wir erreichbar

am Mittwoch, den 8.8.2018, 10 bis 12 Uhr

am Mittwoch, den 22.8.2018, 10 bis 12 Uhr

am Mittwoch, den 29.8.2018, 10 bis 12 Uhr

  • Außerhalb der Telefonzeiten können Sie uns Ihr Anliegen jederzeit per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! übermitteln. In diesem Fall setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften sonnige und erholsame Sommerferien!

Die Schulleitung

HERZLICH WILLKOMMEN auf der Seite der FOSBOS Freising.
Wir sind eine Schule mit knapp 900 SchülerInnen, die wir in 39 Klassen an zwei Standorten (Haupthaus und Kaserne) unterrichten. Wir führen die Ausbildungsrichtungen Sozial, Technik und Wirtschaft an der FOS und die Ausbildungsrichtungen Technik und Wirtschaft an der BOS.

Studieninformationstag an der FOSBOS
An der FOSBOS Freising fand am 2. März 2018 wieder der Studieninformationstag der FOSsilien statt. Über 70 ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schule stellten ihre Studiengänge vor und standen für Fragen zu 51 Fächern der Universitäten und Hochschulen zur Verfügung. Für unsere diesjährigen Absolventen war die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, Informationen aus erster Hand zum Studium zu bekommen.

Die FOSsilien danken allen Ehemaligen, die dafür heute an ihre frühere Schule zurück gekommen sind, für ihre Mitwirkung.

  • PhotoGrid 1520013542444
  • PhotoGrid 1520014036424

AstraDirekt1Schließfächer
Von der Firma AstraDirekt sind im Hauptgebäude Schließfächer aufgestellt.
Sie können diese bei AstraDirekt
online bestellen.

20 Jahre Zoom: Unglaublich, aber wahr!

Liebe Schulfamilie, ich konnte es selbst kaum glauben, als mir letztes Jahr bewusst geworden ist, dass unsere Schülerzeitung Zoom dieses Schuljahr tatsächlich 20. Geburtstag hat. Das ist doch ein Grund, sich zu freuen! Denn für eine berufliche Schule ist das schon außergewöhnlich!

Deshalb ist die diesjährige Ausgabe also eine Jubiläumsschülerzeitung und ich bin – wie jedes Jahr – gespannt, was bei den nächsten Redaktionssitzungen entstehen und wie sie dieses Mal aussehen wird! Lassen wir uns also überraschen und freuen wir uns auf die Zoom 2018, die wohl ein oder zwei Wochen nach den Osterferien so weit fertiggestellt sein wird, dass wir sie dann in der Schule verkaufen können.

Parallel dazu habe ich mir überlegt, ob es nicht ganz interessant wäre, die Titelblätter der früheren Ausgaben für eine kleine Geburtstagsausstellung zusammenzustellen. Sie zeigen sehr anschaulich, was sich allein in den letzten 20 Jahren im Bereich des Layouts getan hat und dass auch die jeweiligen Redaktionen mit den zunehmenden technischen bzw. digitalen Möglichkeiten besser geworden sind. Dass unsere Schülerzeitungen aber nicht nur visuell deutlich zugelegt haben, sondern auch inhaltlich meist ganz gut gelingen, zeigen die häufigen Preise bei den diversen Schülerzeitungswettbewerben der letzten 20 Jahre.

Und erst letzte Woche ist eine weitere Auszeichnung hinzugekommen. Die letztjährige Zoom hat beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder in Berlin wie im Jahr davor wieder einen Sonderpreis bekommen. Dieses Mal ist es der 2. Platz des Sonderpreises des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Schwerpunkt dieses Sonderpreises lautet „EinSatz für eine bessere Gesellschaft“. Also müssen einige gesellschaftliche Beiträge der Jury des Ministeriums wohl gefallen haben. Mehr haben wir aber auch noch nicht erfahren. Somit hat die Schülerzeitung 2016/17 bereits den zweiten Preis gewonnen, denn am Anfang des Schuljahres hat die Hanns-Seidel-Stiftung in München den letztjährigen Fotografen Johannes Lesser für seine Freisinger Fotostrecke „An der Stoibermühle“ mit ihrem Preis „Die Raute“ in der Kategorie für den besten Einzelbeitrag in einer bayerischen Schülerzeitung ausgezeichnet. Das ist für die jeweiligen Schüler/innen immer eine großartige Würdigung ihrer Arbeit und ihres Einsatzes, worüber sie sich wirklich immer sehr freuen.

Beate Keeser (Betreuungslehrerin)

dierautenpreis